Futsalcup Bundesmeisterschaft

Platz 10 in Österreich! 

Nach den Volleyballern schafften es heuer erstmals auch die Fußballer der SMS Zwettl in ein Bundesfinale, und zwar im Sparkasse Futsalcup in Lindabrunn. Allerdings mit geringeren Erwartungen. Eine Einschätzung, die sich bewahrheiten sollte. In der Vorrunde traf man ausschließlich auf Gegner aus den Landeshauptstädten. Zwei klaren Niederlagen gegen die Teams aus Linz (0:3) und Graz (0:4) folgte ein knappes 1:2 gegen Klagenfurt. Damit war klar, dass es zum Einzug ins Semifinale nicht mehr reichen konnte. Umso bemerkenswerter das letzte Gruppenspiel, in dem gegen den späteren Bundessieger aus Salzburg ein 4:3-Sieg gelang, wobei die Salzburger zu diesem Zeitpunkt eigentlich noch dringend drei Punkte benötigt hätten, um das Kreuzspiel zu erreichen, was letztlich nur durch anderwertige Schützenhilfe gelang. 

Für die Zwettler blieb dies allerdings sportlich gesehen das einzige Erfolgserlebnis, denn im Spiel um Platz 9 zeigten sie leider ihr schwächstes Spiel und unterlagen dem Burgenland mit 0:4. 

Trotzdem ein toller Erfolg, bei Österreichs größtem und traditionsreichstem Schulsportbewerb (jedes Jahr rund 700 teilnehmende Schulen!) so weit zu kommen! 

Endergebnis: 

  1. Christian Doppler Gymnasium Salzburg (S) 
  1. SMS Linz Kleinmünchen (OÖ) 
  1. PG Bregenz (V) 
  1. Ella Lingens Gymnasium Wien (W) 
  1. BRG Groß Enzersdorf (NÖ1) 
  1. BRG Graz Petersgasse (ST) 
  1. BRG Klagenfurt Lerchenfeld (K) 
  1. MS Wörgl (T) 
  1. BRG Oberschützen (B) 
  1. SMS Zwettl (NÖ2) 

Teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Artikel